Controlling

Controlling

Auf Controlling spezialisiert

Controlling ist ein entscheidender Teil der Unternehmensführung. Das Controlling definiert gemeinsam mit dem Management die Ziele des Unternehmens indem es die Unternehmenszahlen greifbar macht. Das Controlling nimmt zur Steuerung des Unternehmens Planungs-, Koordinations- und Kontrollaufgaben wahr, um die Unternehmensführung mit den notwendigen Instrumenten und Informationen zu versorgen.

Im unserem Controlling Geschäft arbeiten wir mit weltweit agierenden Gruppen zusammen, die zum Teil Tochtergesellschaften in mehr als 60 Ländern unterhalten. Für diese Konzerne haben wir Bilanzierungsrichtlinien, Verrechnungspreisdokumentationen, sowie die jährlichen konsolidierten Konzernabschlüsse und Lageberichte in Englisch erstellt.

Muttergesellschaften von weltweit agierenden Gruppen sind nach HGB verpflichtet einen Konzernabschluss und einen Konzernlagebericht zu erstellen. Der Konzernabschluss besteht aus einer Konzernbilanz, einer Konzern-Gewinn- und-Verlustrechnung, einer Kapitalflussrechnung, einem Eigenkapitalspiegel, sowie einem Konzernanhang. Verbundene Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen sind in den Konzernabschluss einzubeziehen.

Alle Konzernunternehmen sind verpflichtet einen Jahresabschluss (Handelsbilanz I) in Übereinstimmung mit den lokalen Rechnungslegungsvorschriften zu erstellen. Durch die verschiedenen nationalen Regelungen ergeben sich bei den Handelsbilanzen I innerhalb einer Gruppe Abweichungen in Form und Inhalt. Grundvoraussetzung für die Erstellung eines Konzernabschlusses ist es deshalb, dass die einzubeziehenden Jahresabschlüsse vergleichbar sind. Es ist sicherzustellen, dass der Ansatz und die Bewertung bei allen Gesellschaften einheitlich erfolgt.

Die Handelsbilanzen I der Gruppengesellschaften sind daher in Form von Anpassungsbuchungen einheitlich aufzubereiten. Eine einheitlich aufbereitete Handelsbilanz I wird als Handelsbilanz II bezeichnet. Nach der Überleitung stimmen dann die Handelsbilanzen II aller Gruppengesellschaften in Form und Inhalt überein. Damit dies erreicht werden kann ist eine für alle Gruppengesellschaften verbindliche Bilanzierungsrichtlinie notwendig.

In einer Bilanzierungsrichtlinie wird umfassend die Überleitung von der nationalen Handelsbilanz I zur konsolidierungsfähigen Handelsbilanz II geregelt. Kurz gesagt, es wird die gesamte nationale Rechnungslegung und Bilanzierung in einen einheitlichen Standard überführt. Dies betrifft Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und Bilanzierung, Rahmengrundsätze, Abgrenzungsgrundsätze, Bewertungsgrundsätze, sowie die Bilanzierung des Anlagevermögens, des Umlaufvermögens, der sonstigen Aktivposten (aktive Rechnungsabgrenzungsposten), des Eigenkapitals, des Fremdkapitals, der sonstigen Passivposten (passive Rechnungsabgrenzungsposten), der latenten Steuern, sowie genaue Regelungen zu den einzelnen Posten, einschließlich beispielhafter Buchungssätze.

Damit die Muttergesellschaft schließlich einen konsolidierten Jahresabschluss erstellen kann, muss jede Gruppengesellschaft einen Prüfungsbericht ihres nationalen Jahresabschlusses (Handelsbilanz I) in Deutsch oder Englisch, einen Management Letter des Wirtschaftsprüfers, Gesellschafterbeschlüsse über Gewinnverwendungsvorschläge und Dividenden, sowie ein „Consolidation Package“ über die durchgeführten Überleitungsmaßnahmen von Handelsbilanz I zu Handelsbilanz II bei der Konzernmutter zu festgesetzten Terminen mit Unterschrift der Geschäftsführer vorlegen.

Zusammenarbeit mit LBTA
Über die Jahre haben wir sehr enge und vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Controlling Kunden aufgebaut. Wir haben für unsere Controlling Kunden nicht nur Bilanzierungsrichtlinien, Verrechnungspreisdokumentationen, konsolidierte Konzernabschlüsse, sowie Lageberichte, sondern auch Jahresberichte in Englisch erstellt.

Einige unserer langjährigen Controlling Kunden sind:   Häfele GmbH&Co KG

NATIONAL-BANK AG

Setzen Sie sich mit uns in VerbindungGerne erstellen wir für Sie ein Festpreisangebot. Bitte schicken Sie uns den zu übersetzenden Text per e-mail oder klingeln Sie einfach kurz durch +49 69 – 257 38 58 75. Sie werden dann umgehend von uns ein Festpreisangebot per e-mail erhalten. Lassen Sie uns bitte auch wissen, bis wann Sie die Übersetzung benötigen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!